Sonntag, 22.07.2018 16:17 Uhr

Grimme Preis 2018

Verantwortlicher Autor: Peter Bolhöfer Marl, 20.01.2018, 20:32 Uhr
Presse-Ressort von: Peter Bolhöfer Bericht 6068x gelesen

Marl [ENA] Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den 54. Grimme Preis bekanntgegeben, der am 13. April in Marl verliehen wird. Der WDR freut sich über elf Nominierungen. Das Leben danach Die WDR/ARD-Produktion ist ein Fernsehdrama über die Überlebenden des Loveparade-Unglücks am 24. Juli 2010 in Duisburg. Erzählt wird die fiktive Geschichte der 25-jährigen Antonia Schneider die mit 18 die Katastrophe hautnah miterlebt

„Wunschkinder“ erzählt die Geschichte von Marie (Victoria Mayer) und Peter (Godehard Giese), die sich nichts sehnlicher wünschen, als ein gemeinsames Kind. Regisseurin Emily Atef inszenierte den WDR/ARD Degeto-Film nach einem Drehbuch von Dorothee Schön, basierend auf dem autobiografischen Roman von Marion Gaedicke.Produktion: X Filme Creative Pool. Redaktion: Götz Schmedes (WDR), Christine Strobl (ARD Degeto).Zwei Eine Liebe – zwei Menschen – drei Episoden. In drei Teilen wird die Liebe, die Trennung und die Wiederannäherung zwischen der unkonventionellen Bandmanagerin Fiona (Katharina Marie Schubert) und dem Geschäftsmann Martin erzählt. Regie führte Ariane Zeller, die gemeinsam mit ihrem Mann Frank Zeller auch das Drehbuch schrieb.-----

"Kategorie Info & Kultur" Overgames Lutz Dammbeck widmet sich in seiner Dokumentation dem Wesen von Spielen in unserer Gesellschaft, speziell den TV-Gameshows. Er spürt der Geschichte dieser Shows nach und fragt nach dem Zusammenhang von Psychiatrie und Spiel. In dem spielerisch-unterhaltsamen Essay kommen u.a. Regisseure und Produzenten von Gameshows, Psychiater und Anthropologen zu Wort. Produktion: RBB. Redaktion: Dagmar Mielke (RBB), Jutta Krug, Caroline Mutz. "Wissen macht AH!" Das junge Wissensmagazin des WDR für Klugscheißer und die, die es noch werden wollen. "Wissen macht Ah!" sorgt bereits seit 2001 für vielfältigen Wissenszuwachs. Eine kleine Veränderung gibt es in diesem Jahr: Nach mehr als 15 Jahren verlässt Shary R die Sendung

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.